23. January 2021
Trainingstips

Der Vorhand-Topspin

Im modernen und offensiv orientierten Tischtennis hat sich der Vorhand-Topspin zum wohl wichtigsten Schlag entwickelt. In diesem Video seht ihr, worauf ihr achten müsst!

Kurzfassung

Füsse zeigen Richtung Tisch Rechtes Bein hinter dem Linken Ausholphase Drehung von Schulter-,Rumpf-und Hüftachse Körperschwerpunkt Leicht nach vorne den Schläger über Tischhöhe Balltreffpunkt Unterarm und Handgelenkeinsatz Balltreffpunkt seitlich vor dem Körper Ausschwungphase Ausschwung auf Kopfhöhe

Vorhand-Topspin Grundtechnik

Der Vorhand Topspin ist der wichtigste Grundschlag, die wichtigste Angriffstechnik im heutigen Tischtennis. Was ihn dabei so universell macht, ist, daß er auf alle Bälle mit den unterschiedlichsten Rotationen einsetzbar und in jeder Entfernung vom Tisch spielbar ist.

Spielt man den Vorhand-Topspin mit viel Rotation gegen Unterschnitt, kann er so den Punktgewinn vorbereiten, während harte Vorhand-Topspins mit sehr viel Geschwindigkeit für den Punktgewinn zum Einsatz kommen.

Da der Vorhand-Topsin viele Varianten hat und dadurch Technikänderungen unabdingbar sind, untersuchen wir den Vorhand-Topspin detaillierter



Taktik

Heutiges Ziel des Vorhand-Topspin ist es, einen schnellen Punktgewinn zu erlangen. Damit ergeben sich deutliche

Unterschiede im modernen Tischtennis gegenüber dem Tischtennis vor der Einführung des Plastikballes.

Damals zu Zelluloid Zeiten wurde der VH-Topsin noch mit viel Rotation gespielt, beispielsweise um gegen

Schnitt/Schupfbälle einen Vorbereitungstopspin zu spielen, hat sich immerhin im Spitzensport das geändert.

Hier werden mittlerweile Schupfbälle mit viel Tempo aggressiv für den Punktgewin eingesetzt.

Den klassischen Topspin mit viel Rotation, den wir alle einmal kennengelernt haben, gibt es nicht mehr, da mit dem Plastikball so gut wie keine Rotation mehr erzeugt wird. Noch dazu springt er viel zu hoch ab.

Diesen Topspin kann man sofort gegenziehen oder durch ein aggressives Block bzw. Konterspiel retournieren.

Das klassische Spiel, das ich auch noch gelernt habe, bei dem man mit viel Rotation vorzieht um mehrmals nachzuspielen bis man letztendlich für einen Punktgewinn einen festen Topspin ansetzt, ist vorbei.

So, jetzt geht’s erst einmal zum klassischen Topspin, den jeder fehlerfrei beherrschen sollte.

Wie beim Rückhand-Topspin unterscheiden wir den Vorhand-Topspin auf Unterschnitt und den Vorhand Topspin auf Überschnitt.

Folgende Anwendungsfälle:

1. VH-Topspin als Eröffnungsschlag gegen Schupf 2. VH-Tospin als Eröffnungsschlag gegen Flip 3. VH-Tospin gegen Unterschnitt 4. VH-Tospin gegen VH-Topspin (1-2m Distanz) 5. VH-Tospin gegen VH-Topspin (3-4m Distanz) 6. VH-Tospin gegen VH-Topspin am Tisch (0,5m Distanz)

Von der Aufzählung her kann man schon ableiten, dass der VH-Topspin doch in vielen Nuancen gespielt werden muss und es vielfältige technische Anforderungen gibt. Es muss eine feine Abstimmung zu den einzelnen Topspinarten gemacht werden.

Vorhand Topspin gegen Überschnitt

Der Vorhand Topspin auf Überschnitt hat die Geschwindigkeit als dominierente Komponente. Die Rotation des Balles spielt auch eine große Rolle. (Tischtennis Lehrplanreihe: Schlag- und Beinarbeitstechnik, 2007)

Der Topspin ist ein offensiver Schlag, ganz klar, um Punkte zu machen. Entweder spielt man ihn mit viel Geschwindigkeit oder mit viel Rotation. Die gekrümmte Flugbahn bewirkt, dass der Ball trotz hoher Geschwindigkeit den Tisch trifft (Magnuseffekt). (Tischtennis Lehrplanreihe: Schlag- und Beinarbeitstechnik, 2007, S. 20)

Ziel des Schlages Der Vorhand Topspin hat das Ziel einen schnellen Punktgewinn zu machen. Dies kann über Tempo, Rotation oder Platzierung geschehen.

Grundtechnik Video Vorhand Topspin Grundtechnik gegen Vorhand Block 

Die Grundstellung der Füße in der Ausgangsstellung ist leicht geöffnet, d.h., bei Rechtshändern steht der rechte Fuß hinter dem linken Fuß. Der Abstand der Füße ist etwas größer als die Breite der Schulter, eine zu breite Grundstellung sollte vermieden werden. Der Körperschwerpunkt ist dabei mittig und auf beide Füße ist das Gewicht gleichmäßig verteilt. Der Oberkörper ist nach vorne gebeugt, so dass der Spieler eine leichte Vorlage bekommt.

Achtung: Abweichende Grundstellung im Profibereich
Die Profis stehen meistens parallel mit den Füßen zum Tisch, da Tischtennis mittlerweile so schnell geworden ist, dass die Profis so in Zeitdruck spielen und keinen Ausfallschritt mehr machen können.

Achtung der Artikel ist noch nicht vollständig. Fortsetzung folgt.

Hier zeigt Euch Patrick Franziska in einem Video der Deutschen Tischtennis Akademie die einzelnen Bewgungsabläufe beim Vorhand-Topspin

About Author

support@tischtennisschläger-test.de

Der Vorhand-Topspin

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Jede Woche 2 neue spannende Reviews zu Belägen, Hölzern, Bällen und anderem Equipment. Profitiere von satten Rabatten.

Dann trage Dich unten mit deiner Emailadresse ein.